Gemeinschaftsbildung

Was ist Gemeinschaftsbildung?

Viele Menschen verbindet der Wunsch nach gesellschaftlicher Veränderung. Sie finden sich in Gemeinschaften. Oft vereint sie der Wunsch nach einer anderen Art des Zusammenlebens. Die Gemeinschaft dient als Keimzelle, um dies mit Leben zu füllen.

Viele Herausforderungen warten auf die Gruppe:

  • Wie nehmen wir neue Mitglieder auf?
  • Wie informieren wir uns gegenseitig?
  • Wie finden wir das passende Objekt?
  • Wie finanzieren wir unser Vorhaben?
  • Wer ist für was verantwortlich?
  • Wie treffen wir Entscheidungen?
Entscheidungen prinzip wirksamkeit

6 Wege zur
Entscheidungsfindung in Gruppen

Entscheidungen in Gruppen zu treffen gestaltet sich manchmal schwierig.
Erfahre hier 6 Wege, wie Entscheidungen in Gruppen “gefunden” werden können.

Sie erhalten anschließend eine Email mit der PDF-Datei.

Kommunikation, Entscheidungen und Konflikte

Die größten Schwierigkeiten liegen in der Gruppe selbst. Auf dem gemeinsamen Weg gilt es kleine und große Entscheidungen zu treffen. Konträre Meinungen wollen gehört und integriert werden. Aufgaben gilt es zu übernehmen und abzuarbeiten. Die Gemeinschaft trifft sich in unzähligen Besprechungen. Widerstrebende Kräfte werben für eine zeitnahe Umsetzung, andere für mehr Gelassenheit.

Dieser Prozess beginnt meist mit großer Euphorie. Harmonie, Respekt und Wertschätzung ist für die Akteure allgegenwärtig. Doch nach und nach treten die Weltbilder stärker ans Tageslicht. Aus der Harmonie wird schnell ein unüberbrückbarer Gegensatz.

Trotz einer Übereinstimmung in Vision und Vorgehensweise, scheitern viele Gruppen nach 1 bis 3 Jahren. Die Gegensätze scheinen zu groß, um diesen Weg weiter gemeinsam zu gehen.

Um ein Scheitern zu verhindern, begleite ich Gemeinschaften in oder vor schwierigen Phasen. In der Gruppe legen wir den Grundstein für einen konstruktiven Umgang miteinander. Dabei klären wir wichtige Begriffe und Werte. Für den Umgang mit Konflikten erarbeiten wir neue Handlungsmöglichkeiten.

Mein Ziel ist, dass die Gemeinschaft diesen angestoßenen Prozess selbst fortsetzt und ihre Vision Wirklichkeit wird.

»Wir brauchen Gemeinschaften,
deren Mitglieder einander einladen, ermutigen und inspirieren,
über sich hinauszuwachsen.«

Gerald Hüther

Was tue ich bei der Gemeinschaftsbildung?

Die kurze Antwort: Das hängt davon ab. Die etwas längere Antwort: Jede Gruppe ist einmalig. Das Umfeld der Gemeinschaft ist es ebenfalls. Das berücksichtige ich bei meiner Arbeit.

Gemeinsam schauen wir auf das Ziel. Wir erkunden den zurückgelegten Weg. Dabei betrachten wir Erfolg und Rückschläge. Die Erkenntnisse besprechen wir in der Gruppe.
Im Anschluss erstelle ich einen Vorschlag zur Vorgehensweise mit diesen Themen.

  • Kommunikation im Sinne von Zuhören und Sprechen
  • Umgang mit Konflikten
  • Erwartungen und Wünsche
  • Grundbedürfnisse und Kompetenzen
  • Potenziale der Akteure und der Gruppe
  • Entscheidungen und Verantwortung

Vor der Umsetzung besprechen wir den Vorschlag und verabschieden den gemeinsamen weiteren Weg.

Dabei orientiere ich mich am Heidelberg-WIR-Prozess. Ebenso biete ich den Gemeinschaftsprozess nach Scott Peck an.

Heidelberger WIR-Prozess

»Es gilt, eine Gemeinschaft zu bilden,
in der die Menschen sich einbringen und sich mit ihr identifizieren können –
und in der Freiräume entstehen, um das eigene Unternehmen,
nämlich das eigene Leben, gestalten und entfalten zu können;
schließlich sollte jeder Mensch sein eigener ›Lebensunternehmer‹ sein.«

Götz W. Werner

Eckhart Tolle über das eigene Leben finden

Das sagen meine Kunden

Lassen Sie uns über Ihr Anliegen sprechen!

Sie suchen eine Begleitung auf Ihrem Gemeinschaftsprozess? Ihnen sind Erfahrung mit Gemeinschaftsprozesses wichtig? Sie möchten dabei respektvoll, wertschätzend und wirksam vorgehen?

Dann vereinbaren Sie jetzt gleich einen unverbindlichen, kostenlosen Telefontermin . Alternativ können Sie mir über Kontaktaufnahme (siehe unten) eine Nachricht zukommen lassen. Ich nehme dann in den nächsten Tagen Kontakt zu Ihnen auf.

Ich freue mich darauf, mehr über Ihr Anliegen zu erfahren.

Wollen Sie gemeinsam mehr erreichen?

Nutzen Sie meine kostenlose Erstberatung:
Telefon +49 176 420 18 900 oder
unverbindlich
Menü schließen


<!– Calendly inline widget begin –>
<div class=”calendly-inline-widget” style=”min-width: 320px; height: 580px;” data-url=”https://calendly.com/prinzipwirksamkeit/projektcoaching-kostenfreie-erstberatung”></div>
<script type=”text/javascript” src=”https://assets.calendly.com/assets/external/widget.js”></script>
<!– Calendly inline widget end –>

<!– Calendly inline widget begin –>
<div class=”calendly-inline-widget” style=”min-width: 320px; height: 580px;” data-url=”https://calendly.com/prinzipwirksamkeit/gemeinschaftsbildung-kostenfreie-erstberatung”></div>
<script type=”text/javascript” src=”https://assets.calendly.com/assets/external/widget.js”></script>
<!– Calendly inline widget end –>




Newsletter von ›prinzip wirksamkeit‹ erhalten

Sie wollen automatisch über neue Artikel informiert werden? Sie freuen sich über praxisnahe Tipps und Tricks für Ihre Führungspraxis?

Nutzen Sie die Gelegenheit und tragen Sie Ihre Email-Adresse ein. Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen.

Kontaktaufnahme

Schreiben Sie mir eine Nachricht. Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen.